Die Starkenburger Dorfbunnen

 

Obere Viehtränke - 1867

Ortslage Starkenburg
Sponheimer Straße gg. Feuerwehrmuseum
(ehem. Spritzenhaus)

Nach dem Bau des Feuerwehrgerätehauses als Löschbrunnen genutzt.

Tiefe: 6 Meter
Durchmesser: 3,70 Meter
Fassungsvermögen: 65.000 Ltr.


Mittlerer Ortsbrunnen
Ortslage Starkenburg
Lorettastraße unterhalb dem Anwesen Nr. 14
(zw. Anwesen Stumm und Schneider)



Untere Viehtränke - 1856

Ortslage Starkenburg
Lorettastraße 3, gg. Anwesen Scheerer

Diente früher der Versorgung des 

örtlichen Viehs mit Trinkwasser. Die obere Tränke, mittlere und untere Tränke waren durch ein Überlaufsystem miteinander verbunden und so auch bei großer Trockenheit immer gefüllt.
In späteren Jahren auch als Löschbrunnen bei Dorfbränden genutzt.

Wassertiefe: 5,40 Meter
Größe: 4 Meter x 4 Meter
Wasserinhalt: 86.000 Ltr.
 


Brunnen der Familie Scheerer

Ortslage
Starkenburg
Lorettastraße 3

ca. 20 Meter unterhalb der
Unteren Viehtränke

(in den letzten Jahren mühevoll von Unrat und Schlamm gereinigt) 

 

 

 



Hof-Boor

Quell-Fassung genannt "Hof-Boor"
für die Grevenburg 1350-1734.
Eine ca. 2 Km lange Leitung aus Holz und Tonrohren,
Rest im Museum Traben-Trarbach,
führte zur Grevenburg,
wo sie eine Zisterne mit 200 cbm. Wasser speiste.

Im Museum Plan "Carte des Environde",
Mont-Royal 1688 - Leitung bezeichnet -
Cours de la Fontaine du Chateau -
Weg der Brunnenleitung zum Schloss.

270Lage:

Starkenburger Flur

Wegbeschreibung:
Landstraße von Starkenburg Richtung Irmenach,
ca. 1 Km hinter dem Ortsende Starkenburg nach rechts auf einen Parkplatz (Bäume),
rechts den asphaltierten Weg folgen,
nach ca. 100 Meter rechte Seite Quell-Fassung.

Von Wolfgang Wendhut wurde in den letzten Jahren eine schöne Tafel am Eingang aufgestellt und aufgrund seiner Initiative der Zugang von Unrat, Hecken und Gestrüpp gesäubert.
 


270Oberer Boor am Bachweg
Mit sehr großer Brunnenstube.

Lage:
Starkenburg, Hang zum Ahringsbachtal

Wegbeschreibung:
Ortsmitte Starkenburg,
Weg ins Ahringsbachtal,
ca. 200 Meter abwärts gehen,
am Ende der asphaltierten Strecke scharf nach links in den Weg abbiegen,
nach ca. 80 Meter auf der linken Seite
- Brunnen - Oberer Boor - am Bachweg.

270270


270Unterer Boor am Bachweg

Lage:
Starkenburg, Hang zum Ahringsbachtal

Wegbeschreibung:
Ortsmitte, Weg ins Ahringsbachtal, ca. 220 Meter abwärts gehen, hinter der asphaltierten Strecke, in einer Rechtskurve, 2. Weg (vor einem Holzhaufen) links abbiegen, dem steil abfallenden Weg ca. 100 Meter folgen, linke Seite - Unterer Boor - am Bachweg.